Deine innere Ur-Kraft

Was ist die innere Ur-Kraft und kenne ich diese bereits?

In jedem Menschen gibt es eine mütterliche, spirituelle Urkraft, die uns bereits bekannt ist, bzw. der wir sicher schon begegnet sind.. Wir kennen diese Kraft als unsere Intuition z.B. oder als innere Stimme oder ein Gefühl welches uns sagt, was gut oder schlecht ist. Diese Kraft ist in jedem Menschen vorhanden und kann durch Sahaja Yoga Meditation erweckt werden.

Sahaja – Spontan, angeboren; Yoga – Verbindung, Einheit (englisch = Union)

Meditation geschieht in Sahaja Yoga durch unsere innere Urkraft auch bekannt als Kundalini, die eine mütterlichen Urkraft ist.

Warum mütterlich:

Weil sie dieselbe Aufgabe hat wie eine Mutter ihrem Kind.

Wir lernen aus Erfahrung und wir wachsen mit Meditation. Durch die Kundalini entfalten wir unser wahres selbst

Wie aus dem Samen ein Keim entspringt, dieser zur Pflanze wird, welche irgendwann blüht und sogar Früchte trägt, zu einem Baum mit starken Wurzeln wächst.

So wachsen auch wir Menschen. Unsere Früchte sind unsere Chakren

Es gibt dabei 7 Hauptenergiezentren genannt Chakras in uns mit folgenden Qualitäten.

Mooladhara Chakra, der Punkt auf dem wir sitzen. Qualität ist die Unschuld und Weisheit und ist an unserem Handgelenk reflektiert.

Nr 2. Swadhistan Chakra, Unterscheidung und Kreativität sind die Qualitäten und sitzt auf beiden Daumen

Nr 3, 4….usw.

Sahaja Yogis ist künstliches Sein fremd, bzw. wissen wir, dass aufgesetztes Verhalten keinen Menschen positiv verändern kann. Wir haben aber erfahren, dass es die Kundalini selbst ist, die auf spontane (“sahaje”) Weise unsere Chakras versorgt und uns zu dem Menschen werden lässt, indem wir uns selbst verwirklichen.

Dieser Prozess ist die spirituelle Evolution. Sie ist nicht zu erreichen durch Willen, Manipulation oder Fanatismus – sie ist vielmehr ein Akt der Gnade der Natur an uns Menschen, wenn wir den reinen Wunsch haben, uns persönlich zu entwickeln und zu entfalten, der Mensch zu werden, indem wir uns selbst verwirklichen.

Sahaja Yoga ist somit im Grunde ein Weg, eine Methode, durch Aufstieg der Kundalini und regelmässige Meditation den energetischen Zustand der Chakras stetig und nachhaltig zu verbessern, um uns zu verwirklichen und unser psycho-physisches Gleichgewicht zu erlangen.