Wie bekomme ich meine Selbstverwirklichung?

Ganz einfach:

Quellbild anzeigen

Hebe Dir Deine eigene Urkraft, indem Du beide Hände nach vorne drehst und beides bis über Deinen Kopf hebst und einen ersten Knoten machst

Das machst Du ein zweites Mal mit zwei Knoten

Und ein Drittes mal mit drei Knoten

Dann gibst Du Dir selbst ein Bandhan:

Quellbild anzeigen

7 x vor und zurück

Mit dieser Technik beginnst und beendest Du jede Meditation.

Dann sitzt Du entspannt im Schneidersitz oder auf einem Stuhl und gehst folgende Punkte durch:Quellbild anzeigen

Rechte Hand aufs Herz – Mutter bin ich der Spirit, bin ich der Geist, bin ich das wahre Selbst

Pause und meditieren zwei Minuten (kann auch länger sein, ggfls. kürzer, je nach Bedarf)

Dann auf den linken Bauch – Bin ich mein eigener Meister Mutter, bin ich mein eigener Lehrer, bin ich mein eigener Guru

Pause und meditieren zwei Minuten (kann auch länger sein, ggfls. kürzer, je nach Bedarf)

Dann die linke Hand auf die linke Leiste – Ich habe alles wahre Wissen in mir – Mutter Kundalini bitte etabliere alles schon in mir angelegte wahre Wissen

Pause und meditieren zwei Minuten (kann auch länger sein, ggfls. kürzer, je nach Bedarf)

zurück geht’s auf den linken Bauch und mit Vertrauen sagen: Ich bin mein eigener Meister, ich bin mein eigener Lehrer, ich bin mein eigener Guru

Pause und meditieren zwei Minuten (kann auch länger sein, ggfls. kürzer, je nach Bedarf)

Dann die Hand aufs Herz zurück legen

Unseren Herzschlag spüren

Hier liegt unser wahres Selbst. Mit vollem Vertrauen sagen: Ich bin der Spirit Mutter. Ich bin nicht diese Gedanken, noch dieser Körper, ich bin das wahre Selbst, der Spirit

Pause und meditieren zwei Minuten (kann auch länger sein, ggfls. kürzer, je nach Bedarf)

Dann legen wir die rechte Hand auf unseren linken Halsansatz und drehen den Kopf nach rechts

Hier laden wir unsere Schuldgefühle ab, für alle Dinge die wir falsch gemacht oder gesagt haben.

Voller Vertrauen in die göttliche Kraft in uns sagen wir hier: Mutter, ich bin nicht schuldig, ich bin frei von allen Schuldgefühlen.

Meditiere ein paar Minuten mit geschlossenen Augen weiter.

Dann legst Du Deine Hand quer über die Stirn

Und nun vergebe, vergebe von ganzem Herzen

Sag in Dir: ich vergebe jedermann, ich vergebe mir selbst und ich vergebe meinen Gedanken.

Das kannst du ein paar mal wiederholen.

Meditiere zwei Minuten in stille weiter, die Hand kannst Du wieder runternehmen.

Nun legst Du die Hand auf den Hinterkopf und sagt offen und aufrichtig in Dir:

Oh Göttliches, bitte vergib mir alle Fehler die ich bewusst oder auch unbewusst begangen habe.

Da die Göttliche Kraft der Ozean der Vergebung ist hat es uns bereits vergeben wenn wir aufrichtig darum gebeten haben.

Meditiere kurz weiter beide Hände sind geöffnet auf deinen Knien.

Nun lege die Hand oben auf deinen Scheitel.

Hier reibst du in kreisenden Bewegungen deinen Scheitel und während du drehst und leichten Druck ausübst, wünschst du dir:

Mutter kundalini

Bitte schenke mir die Verbindung mit der Kraft die uns erschaffen hat. Bitte etabliere meine Selbstverwirklichung und alle Qualitäten in mir. Lass mich mit meiner Umwelt verbunden sein.

Dann zieh die Hand ca. 20 cm über deinen Kopf und fühle in deine Hand hinein.

Was fühlst Du?

Beobachte das

Es gibt kein richtig und falsch

Einfach wahrnehmen

Mach die Gegenprobe mit der anderen Hand über dem Kopf

Leg beide Hände geöffnet wieder auf die Knie.

Wenn jetzt noch Gedanken kommen, dann denke sie nicht zu ende. Lass sie einfach vorbei ziehen.

Behalte deine Aufmerksamkeit auf der Stelle die du gedrückt hast, oben auf deinem Kopf und beobachte deine Hände.

Fühlst Du was?

Genieß die Meditation